klären & lösen – Mediation in Berlin Agentur für Mediation und Kommunikation

Standort

Home > Mediation & Beratung > Mediation > Nachbarschaftsmediation

Nachbarschaftsmediation

Probleme unter Nachbarn sind alltäglich, eine Verständigung über die Differenzen ist oftmals schwierig. Viele kleine Konflikte schwelen lange vor sich hin bis schließlich das Fass überläuft. Es kommt zu Beschimpfungen, Bedrohungen oder gar zu handgreiflichen Auseinandersetzungen, obwohl es ursprünglich "nur" um den Lärm der Kinder ging. Ein Dialog scheint kaum noch möglich.

Mediation bietet hier eine Möglichkeit, an einem neutralen Ort miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über die empfundenen Belastungen und Störungen auszutauschen. In den meisten Fällen ist es zunächst sinnvoll, dass jede Partei ein Einzelgespräch mit den MediatorInnen führt. Hier kann in aller Ruhe besprochen werden, welche Themen in einem Gespräch mit der anderen Seite geklärt werden sollen und was eine Mediation im konkreten Fall leisten kann.

Danach kann ein Gespräch mit beiden Parteien und den MediatorInnen stattfinden. Jetzt haben beide Seiten die Möglichkeit, ihre Sicht der Dinge darzustellen und der anderen Seite zuzuhören. Gelingt es, für die Bedürfnisse der anderen Seite Verständnis zu entwickeln, werden auch Lösungsmöglichkeiten denkbar. Am Ende der Mediation wird eine Vereinbarung zwischen den Nachbarn stehen, die von beiden Seiten als fair, realistisch und umsetzbar empfunden wird.

Voraussetzung für eine dauerhafte Lösung ist vor allem die Bereitschaft der Beteiligten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Dann stellt sich möglicherweise heraus, dass das Ehepaar von nebenan gar nicht kinderfeindlich ist, sondern nur zu bestimmten Zeiten ein ruhiges Umfeld braucht, um sich in ihrer Wohnung wohl zu fühlen.

zurück zum Anfang