klären & lösen – Mediation in Berlin Agentur für Mediation und Kommunikation

Standort

Home > Ausbildung & Seminare > Fördermöglichkeiten > Bildungsscheck NRW

Bildungsscheck NRW

Wer wird gefördert?

Der Bildungsscheck richtet sich an Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Betriebe:

  • Im individuellen Zugang können Beschäftigte aus Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 30.000 Euro (max. 60.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) im Zeitraum von zwei Kalenderjahren einen Bildungsscheck erhalten.
  • Auch Berufsrückkehrende haben die Möglichkeit, von einem Bildungsscheck zu profitieren.
  • Im betrieblichen Zugang können kleinere und mittlere Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten im Zeitraum von zwei Kalenderjahren bis zu zehn Bildungsschecks in Anspruch nehmen.
  • Ausdrücklich sind An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Zugewanderte angesprochen.
  • Ausgeschlossen vom Bildungsscheckverfahren sind Selbständige und Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Förderhöhe

Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 Prozent zu den Weiterbildungskosten, wenn diese 500 Euro (brutto) übersteigen. Die andere Hälfte tragen im betrieblichen Zugang die Betriebe und im individuellen Zugang die Beschäftigten selbst. Pro Bildungsscheck können maximal bis zu 500 EUR gefördert werden.

Wie erhalte ich den Bildungsscheck?

Wenn die Förderbedingungen auf Sie zutreffen, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei einer der Beratungsstellen in NRW.

Informationen zum Programm erhalten Sie auch unter www.arbeit.nrw.de oder über die Telefonhotline unter 0211 837-1929 (Mo. - Fr. von 8:00 bis 18:00 Uhr).

Alle Angaben auf unserer Seite zum Bildungscheck NRW sind ohne Gewähr.

ESF-Logos

zurück zum Anfang